Volleyball


Die Volleyballabteilung der LG-Viersen.


Die Volleyballabteilung der LG-Viersen kann sich seit ihrer Gründung im Jahre 1999 über steigende Mitgliederzahlen freuen. Sie hat sich in den vergangenen 14 Jahren aus einer kleinen Gruppe zu einer starken Abteilung mit 6 Jugendmannschaften und einer Hobbyliga-Mannschaft entwickelt. Derzeit weist die Volleyballabteilung eine Größe von ca. 80 Spieler- und Spielerinnen, davon ca. 70 Jugendliche, auf.
Das Ziel der ersten Trainingsstufe ist es, den Schülern die Grundkenntnisse des Volleyballs zu vermitteln, was heißt, das Pritschen und Baggern beherrscht wird. Das anvisierte Ziel beim Anfängerunterricht ist die Beherrschung des Kleinfeld-Volleyballs. Die im Training vermittelten Inhalte unterliegen alle dem Jugendspielbetrieb des Deutschen Volleyball-Verbandes.

Das Training der Schülerinnen und Schüler wird von Manfred Schelkes, , Olivia Montenegro und Humberto Montenegro geleitet. Das Training der Hobbyliga-Mix-Mannschaft wird von Manfred Schelkes geleitet. Zusätzlich haben wir noch  Co-Trainer ausgebildet, so dass mit Esther Hinterholz, Wiebke Thissen  für die Zukunft neue Trainer und Trainerinnen heranwachsen.


Die aktuellen Trainingszeiten und die Sporthallen, wo wir trainieren, sind in Rubrik "Trainingszeiten" zu finden.


Entwicklung der Volleyball-Abteilung


Mitte des Jahres 2004 entstand die Idee, die Nachwuchsarbeit für volleyballinteressierte Jugendliche ab 10 Jahren in Viersen zu fördern. Angestrebtes Ziel des Jahres 2005 war der Start in der Bezirksliga mit je einer Jungen- und Mädchenmannschaft ab der Saison 2006/2007.
Hierzu wurden interessierte Jungen und Mädchen angesprochen. Im September 2004 hatte sich ein Kreis von 9 bis 10 Jungen/Mädchen für die Volleyballgruppe angemeldet, so dass wir ab Oktober von der Stadt Viersen die Sporthalle Dechant-Stroux-Strasse erhielten, um hier den Schülern die Grundkenntnisse des Volleyballspiels zu vermitteln.
Die Resonanz war so groß, dass kurz nach dem Start die Volleyball-Gruppen auf 25 Jugendliche angewachsen waren. Wir mussten uns nach einer größeren Halle umsehen. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Sportamt (Frau Vonken und Frau Ellerholt) konnten wir nach den Osternferien 2005 in die Sporthalle an der Nauenstrasse wechseln.
Seit der Saison 2004/2005 nimmt die Volleyballmannschaft der LG 47 Viersen an der Meisterschaft des Kreises Krefeld-Viersen im Westdeutschen Volleyballverband teil. Hier werden in 4 Staffeln Platzierungsrunden ausgespielt, wobei die Erstplatzierten der Platzierungsrunde in die nächst höhere Staffel aufsteigt. Die Mannschaft der LG Viersen konnte sich nach 3 Jahren Zugehörigkeit in der 2. Staffel etablieren.
Acht Jahre später, in der Saison 2013/2014, haben wir fünf Teams in der Bezirksliga gemeldet: weibliche Jugend A (U20), weibliche Jugend B (U18),  weibliche Jugend D (U14), weibliche Jugend U12 und eine Hobbyliga-Mixmannschaft .

Nach elf Jahren ernten wir die Früchte unserer kontinuierlichen Aufbauarbeit in der Volleyballabteilung. 


Wir stellten mit unseren Hobbydamen in der Saison 2012/2013 und 2013/2014  zweimal die Meistermannschaft und belegten auch die Plätze 2 ud 3 mit unserer zweiten Mannschaft.
Bei den Jugendmanschaften waren die Erfolge ähnlich. Die U20 wurde in der Sasion 2013/14 und 2014/15 Meister in der Bezirksliga Meisterschaft des VolleyballKreises Krefeld-Viersen.

Unsere U18 war ähnlich erfolgreich. In der Saison 2012/13 belegte sie den 3.Platz in der Meisterschaft. Im folgenden Jahr wurde sie zweiter. In der Saison 2014/15 schafften die Mädels es ohne Punktverlust Meister in ihrer Staffel zu werden.


Die Spielerinnen der U16 waren nicht minder erfolgreich. In der Saison 2011/12 belegten sie den 2. Platz. Im folgenden Jahr wurden sie Meister. Da die Mannschaft danach neu aufgebaut wurde, belegten sie in der Saison 2013/14 den 4. Platz und in der  Saison 2014/15 den 5. Platz in der Meisterschaft. 

Ausblick


Die Attraktivität des Volleyballs ist bei den Jugendlichen ungebrochen. In der weibliche Jugend A,  B, C und D trainieren über 40 Mädchen regelmäßig.
Durch Ausbildung und Studium haben wir etliche gute Spielerinnen verloren, so daß wir in der Meisterschaftsrunde 2015/16 neue Mannschaften in der weiblichen Jugend U16, U18 und U20 aufbauen werden.
Bei dieser Größe der Volleyball-Abteilung ist es notwendig, die Trainingsaktivitäten stärker zu optimieren und weitere Trainer zu rekrutieren.
Hierzu werden wir unsere Spielerin Pia Bimmler die gerade ihren D-Schiedsrichterschein gemacht hat, zum nächsten Grundlehrgang des Westdeutschen-Volleyball-Verbandes schicken.